Kontakt

»American Dream« Szenische Gershwin-Lesung mit Musik Anlässlich unseres Festspiele freut es uns sehr, dass sich die renommierte Schauspielerin mit dem erfolgreichen Pianisten in Bad Elster einem der populärsten amerikanischen Komponisten widmen wird. Aus der Perspektive von Gershwins Schwester Frances lässt Katja Riemann den kometengleichen Aufstieg Gershwins vom rauflustigen Straßenjungen von der New Yorker Eastside zum gefeierten Broadway-Star Revue passieren und erinnert dabei an seinen Siegeszug durch die europäischen Musikzentren London, Paris und Wien, der wenig später durch die Machtübernahme der Nazis in Deutschland jäh unterbrochen wurde. Erst nach dem Krieg gab es eine Gershwin-Renaissance in Europa, sowohl für seine populären Songs und Musicalmelodien, als auch die für den Konzertsaal bestimmten Kompositionen. Durch seine Besetzung von schwarzen Sängern wurden u.a. zum ersten Mal in amerikanischen Theatern die Rassenschranken nicht nur hinter den Kulissen aufgehoben, sondern auch im Zuschauerraum. Die anhand authentischer Zeugnissen von Freunden und Weggefährten nacherzählte Lebensgeschichte des Komponisten wird musikalisch mit Klavierstücken wie seinem »Songbook«, den »Preludes« und der Soloklavier-Fassung seiner »Rhapsody in Blue« begleitet. Ausführende: Katja Riemann, Rezitation Sebastian Knauer, Klavier und Idee Wolfgang Knauer, Text Veranstaltungsort: Bühne im Opernhaus Universitätsplatz 9 39104 MAGDEBURG

Share

Event veröffentlicht am 15.03.2019

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media