Kontakt

Hätten wir nicht alle gern einen Freund wie Bunbury? Jemanden, den wir als Ausrede für jede noch so kleine Unannehmlichkeit vorschieben könnten? Die zwei Dandys Algernon und Jack verstehen es geschickt, für sich jeweils ein Alter Ego zu entwerfen, um störungsfrei ihren Vergnügungen nachgehen zu können. Während Algernon seinen kranken Freund Bunbury erfunden hat, um seinen mühseligen städtischen Pflichten zu entfliehen und sich auf dem Land zu amüsieren, schiebt Jack seinen ebenso erfundenen anrüchigen Bruder Ernst immer dann vor, wenn ihm das Landleben auf den Kopf fällt und er sich ins wilde Londoner Nachtleben stürzen möchte. Als sich dann aber Algernons Cousine Gwendolin Hals über Kopf in Jack und Jacks Mündel Cecily sich in Algernon verliebt, droht das wacklige Lügenkonstrukt zusammenzubrechen und der Schwindel aufzufliegen. Oscar Wildes 1895 uraufgeführte Verwechslungskomödie spielt dank spitzfindiger Dialoge, urkomischer Situationen und Verwirrnissen virtuos mit dem verfluchten Los der Fremdbestimmtheit durch Konvention und starre Regeln. Ein Los, gegen das die jungen Helden anzukämpfen wissen, voller Energie, Witz und Einfallsreichtum und ganz schön langen Nasen. Veranstaltungsort: Bühne im Schauspielhaus Otto-von-Guericke-Straße 64 39104 MAGDEBURG

Share

Event veröffentlicht am 05.12.2018

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media